Ihr starker und kompetenter Partner im Salzburger Land

Baugrundstück ohne Bauzwang: 1.368 m² Grund (davon 829 m² Bauland) in Auerbach. ...

NutzungsartWohnen
VermarktungsartKauf
ObjektartGrundstück
ObjekttypWohnen
PLZ5222
OrtAuerbach
BundeslandOberösterreich
LandÖsterreich
Grundstücksgröße1.368 m²
Kaufpreis197.600 €
Kaufpreis pro qm144,44 €
Provision3% + MWSt.
Währung
ImmoNr.af_1193_22
NutzungsartWohnen
VermarktungsartKauf
ObjektartGrundstück
ObjekttypWohnen
PLZ5222
OrtAuerbach
BundeslandOberösterreich
LandÖsterreich
Grundstücksgröße1.368 m²
Kaufpreis197.600 €
Kaufpreis pro qm144,44 €
Provision3% + MWSt.
Währung
ImmoNr.af_1193_22
Objektbeschreibung:

Eine tolle Gelegenheit für Anleger (kein Bauzwang) oder Familien mit dem Wusch eines Hauses im Grünen.

Widmung: Dorfgebiet, es gibt keinen Bebauungsplan für diese Grundstücke.

* Parzelle 1174/6 mit ca. 829 qm Bauland

* Parzelle 1174/7 mit ca. 539 qm Grünland

Die Parzellen sind eben, sehr sonnig und im Zentrum gelegen.

Lage:

5224 Auerbach ist eine kleine Gemeinde in Oberösterreich im Grenzgebiet zu Salzburg, im Bezirk Braunau am Inn im Innviertel mit ca. 780 Einwohnern (rasch steigernd).

In Auerbach gibt es eine Volksschule, der Kindergarten wird entweder in Jeging oder in Kirchberg besucht.

Neue Mittelschulen gibt es in Mattighofen, Michaelbeuern, Mattighofen oder die Musikmittelschule in Eggelsberg sowie den umliegenden Gemeinden.

Eine ÖBB-Postbusverbindung gibt es zwischen Braunau, Mattighofen und Kirchberg.

Distanzen und Autofahrzeiten von Auerbach:

Pfaffstätt bei Mattighofen (4,5 km), Mattighofen / KTM (7,5 km, ca. 11 min)

Kirchberg bei Mattighofen (3,5 km, ca. 6 min), Perwang am Grabensee (7,8 km, ca. 8 min)

Berndorf (9,7 km, ca. 11 min), Seeham (12,7 km, ca. 15min), Obertrum (16 km, ca. 21 min), Salzburg (32 km, ca. 33 min.)

Ausstattung:

Ein zukünftiges Bauwerk kann über die in der Zufahrtsstraße bereits bestehende Kanalaufschliessung und an die Wasserversorgung der örtlichen Wassergenossenschaft Auerbach-pfarrgründe angeschlossen werden.

Die Versickerung der Oberflächenwässer haben lt. Gemeinde mittels eigenem Sickerschacht am Grundstück zu erfolgen.

Sonstige :

§ 22 ROG Oberösterreich:

Widmungen im Bauland (Dorfgebiet)

(2) Als Dorfgebiete sind solche Flächen vorzusehen, die vorrangig für Gebäude land- und forstwirtschaftlicher Betriebe sowie für Gärtnereien, im Übrigen aber nur für Bauwerke und Anlagen bestimmt sind, die auch im Wohngebiet (Abs. 1) errichtet werden dürfen, wobei jedoch als Wohngebäude nur Gebäude mit nicht mehr als zwei Geschoßen über dem Erdboden und einem Dachraum mit insgesamt höchstens drei Wohnungen und nur insoweit zulässig sind, als die dörfliche Struktur des Gebietes sichergestellt ist. Darüber hinaus dürfen in Dorfgebieten bestehende land- und forstwirtschaftliche Gebäude für Wohn-, Verwaltungs-, Schulungs-, Seminar- und Lagerzwecke sowie für Klein- und Mittelbetriebe, die die Umgebung nicht wesentlich stören, unter den Voraussetzungen des § 30 Abs. 6 verwendet werden; § 30 Abs. 7, 8 und 9 gelten sinngemäß.

Nebenspesen:

unter anderem fallen für den zukünftigen Käufer neben dem Kaufpreis folgende zusätzliche Kosten an (siehe beiliegende Nebenkostenübersicht):

* Kosten, Steuern, Gebühren und Barauslagen für die Errichtung des Kaufvertrages

* 3,5% Grunderwerbssteuer

* 1,1% Eintragungsgebühr

* diverse Finanzierungskosten (je nach Finanzierungsvolumen und Pfandrechtseintragungen)

* Maklergebühr 3% + MWSt.