Ihr starker und kompetenter Partner im Salzburger Land

gewerbl. Betriebs- und Mischbaugebiet 2,1 ha neben Bhf.Ostermiething, eben, aufg ...

NutzungsartGewerbe
VermarktungsartKauf
ObjektartGrundstück
ObjekttypGewerbe
PLZ5121
OrtOstermiething
BundeslandSalzburg
LandÖsterreich
Grundstücksgröße23.276 m²
Gewerbefläche21.543 m²
Kaufpreis931.040 €
Kaufpreis pro qm40 €
Provision3% + MWSt.
Währung
Freitext Preis€ 40 / m²
davon 21.543 m² Bauland
und 1.733 m² landw. gen.
ImmoNr.af_543_2018_2
NutzungsartGewerbe
VermarktungsartKauf
ObjektartGrundstück
ObjekttypGewerbe
PLZ5121
OrtOstermiething
BundeslandSalzburg
LandÖsterreich
Grundstücksgröße23.276 m²
Gewerbefläche21.543 m²
Kaufpreis931.040 €
Kaufpreis pro qm40 €
Provision3% + MWSt.
Währung
Freitext Preis€ 40 / m²
davon 21.543 m² Bauland
und 1.733 m² landw. gen.
ImmoNr.af_543_2018_2
Objektbeschreibung:

Ostermiething ist besonders durch den seit 2014 vorhandenen S-Bahnanschluß (Verbindung bis direkt in die Stadt Salzburg) eine sehr aktive und besonders gewerblich stark wachsende Gemeinde mit mehr als 600 Arbeitsstätten.

Die gewerblich zur Verfügung stehenden Betriebsgrundstücke sind im Vergleich zu den Betriebsbaugebieten im Land Salzburg "noch" sehr günstig und gut erschlossen. Mit dem steigenden Bedarf vor allem durch Salzburger Betriebe kommt es aber rasch zu Angebotsverknappungen und zu steigenden Preisen in diesem Segment.

Diese Grundstücke werden nur projektbezogen verkauft, um Spekulationskäufen vorzubeugen. Eine entsprechende Mitarbeiterstruktur für die zukünftige Baumaßnahme muss nachgewiesen werden.

Lage:

Ostermiething ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Braunau am Inn im Innviertel mit 3298 Einwohnern.

Der Grenzübergang Tittmoning nach Deutschland ist ca. 6 km entfernt, die Stadt Salzburg rund 35 km und Burghausen 14 km.

Weitere Nachbargemeinden:

* Haigermoos (4 km), Tarsdorf (5 km), Fridolfing (DE ca. 6 km), Franking (ca. 7 km) Sankt Pantaleon (ca. 8 km)

Ostermiething ist auf der Straße von Salzburg kommend über die Bergheimer Landesstraße (L118) und/oder Lamprechtshausener Straße (B156) – St. Georgener Landesstraße (L205) – Weilhart Landesstraße (L501) erreichbar,

von Braunau über die Weilhart Landesstraße (L501) und von Mattighofen über die Oberinnviertler Landesstraße (L503) – Frankinger Landesstraße (L504) – Mühlen Bezirksstraße 1009.

Seit 2014 ist Ostermiething die Endstation der S-Bahnstrecke von Salzburg über Bürmoos und wird von der Salzburg-AG betrieben.

An sonstigen Infrastruktureinrichtungen gibt es

Kindergarten

Volksschule

Neue Mittel Schule

Landesmusikschule

Freibad

Bezirksalten- und -pflegeheim

Polizeiinspektion

Ausstattung:

Diese, ca. 2,1 ha große, als Betriebsbaugebiet und Mischbaugebiet gewidmete Fläche ist sowohl durch Zufahrt als auch durch Kanal, Wasser und Strom erschlossen.

Der Anschluss an die Fern- und Prozesswärme (max. 430 Grad, Druck 18 bar) ist ebenfalls möglich.

Die Liegenschaft hat eine ganz leichte Neigung, ist fast quadratisch und dadurch optimal bebaubar. Sie liegt direkt an der L1009 Landesstraße und ist dadurch perfekt erschliessbar.

Die Bahnstation ist in Sichtmähe. Dadurch gibt es auch für auswärtige Arbeitnehmer eine exzellente Anbindung. Arbeitskräfte gibt es aber in dem 3.000-Einwohner-Ort genügend.

Sonstige :

Auszüge aus dem Landesgesetz vom 6. Oktober 1993 über die Raumordnung im Land Oberösterreich (Oö. Raumordnungsgesetz 1994 - Oö. ROG 1994) - zur Info

Als GEMISCHTE BAUGEBIETE sind solche Flächen vorzusehen, die vorrangig dazu dienen,

1. Klein- und Mittelbetriebe aufzunehmen, die auf Grund ihrer Betriebstype die Umgebung nicht wesentlich stören;

2. Lagerplätze zu errichten, die nicht wesentlich stören;

3. sonstige Bauwerke und Anlagen, die in Wohngebieten (Abs. 1) errichtet werden dürfen, sowie Büro- und Verwaltungsgebäude

aufzunehmen.

Zur funktionalen Gliederung kann in gemischten Baugebieten die Zulässigkeit von Bauwerken und Anlagen, die in Wohngebieten errichtet werden dürfen, eingeschränkt oder ausgeschlossen werden. In einem solchen Fall dürfen, sofern nicht ausdrücklich in der Widmung ausgeschlossen, auch die zugeordneten Betriebswohnungen errichtet werden.

____________________________________________________________________________________________________________

Als BETRIEBSBAUGEBIETE sind solche Flächen vorzusehen, die dazu bestimmt sind,

1. Betriebe aufzunehmen, die auf Grund ihrer Betriebstype die Umgebung (insbesondere durch Lärm, Staub, Geruch oder

Erschütterungen) weder erheblich stören noch (insbesondere durch Dämpfe, Gase, Explosionsstoffe oder durch Strahlung)

gefährden,

2. Lagerplätze aufzunehmen, die ihre Umgebung weder erheblich stören noch gefährden, sowie

3. Büro- und Verwaltungsgebäude aufzunehmen, die solchen Betrieben oder Lagerplätzen zugeordnet sind; Büro- und

Verwaltungsgebäude, die nicht solchen Betrieben oder Lagerplätzen zugeordnet sind, dürfen errichtet werden, wenn diese in

der Widmung ausdrücklich für zulässig erklärt werden.

Sofern nicht ausdrücklich in der Widmung ausgeschlossen, dürfen in Betriebsbaugebieten auch die erforderlichen Betriebswohnungen errichtet werden. Andere Bauwerke und Anlagen dürfen nicht errichtet werden.